Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Sur in Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik
Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Surin Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik

Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an

+49 641 25169 oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.

Achstattring 30
35396 Gießen

Parteien und Parteienbündnisse

Parteien in Nicaragua sind keine Organe, die - wie z.B. in Deutschland - einem verfassungsmäßigen Auftrag nach politischer Meinungsbildung nachkämen. Auch haben sie kein inhaltliches, ideologisches oder programmatisches Fundament. Sie haben vielmehr die Funktion und den Charakter von Organisationen, die natürlich auch Wahlen gewinnen sollen, in der Hauptsache aber Gruppierungen einer miteinander gut auskommenden nationalen Elite sind, die jeweils für ihre Mitglieder Macht, Einfluss, Posten, Ressourcen und Einkommen absichern8.

Die beiden größten Parteien Nicaraguas sind die liberale PLC (Partido Liberal Constitucionalista) mit ihrem nach wie vor heimlichen Führer Arnoldo Alemán und die FSLN (Frente Sandinista de Liberación Nacional) mit ihrem „Caudillo“ Daniel Ortega. Die dritte bedeutende Partei des Landes ist die konservative PC (Partido Conservador), die allerdings nur zwei Parlamentsabgeordnete stellt.

Bei den Parlamentswahlen in 2001 ist die PLC zusammen mit der christlich-konservativen CCN (Camino Cristiano Nicaragüense) und der PRN (Partido Resistencia Nicaragüense), der Partei der ehemaligen Contras, in dem Wahlbündnis Alianza Liberal angetreten.

Auch die FSLN trat in einem Wahlbündnis, der sog. „Convergencia Nacional“ an, das sie zusammen mit der USC (Unión Social Cristiana) und der MRS (Movimiento Renovador Sandinista) bildete.

Der amtierende Präsisdent Enrique Bolaños war bei seiner Wahl 2001 Kandidat der PLC. Nach seinem Zerwürfnis mit Arnoldo Alemán hat er 2004 zusammen mit seinen politischen Wegbegleitern der Parlamentsfraktion „Azul y blanco“ die neue Partei GUL (Gran Unión Liberal) gegründet. Zu den Kommunalwahlen im November 2004 initiierte die GUL eine halbwegs gefestigte Allianz mit dem Namen Alianza por la República (APRE), Mitglieder sind u.a. die Parteien PC, MUN (Movimiento Unidad Nacional) und MDN (Movimiento Democrático Nicaragüense)8.

Darüber hinaus existieren noch verschiedene Parteien in den beiden autonomen Atlantikregionen RAAN und RAAS, die wichtigste davon YATAMA8.

Bei den letzten Parlamentswahlen erlangte die PLC 48 Sitze, weitere drei Mandate besetzte die PLC-treue Partei CCN. 42 liberale Abgeordnete stehen in Opposition zur liberalen Regierung von Präsident Bolaños aus Protest gegen die Verurteilung ihres Caudillos Arnoldo Alemán, nur neun Abgeordnete bilden die Bolaños treue Fraktion "Azul y Blanco". Die FSLN erlangte 39 Mandate, die PC erhielt zwei Sitze8.

 

                                                                                                              

                                                                                                                weiter

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.