Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Sur in Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik
Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Surin Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik

Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an

+49 641 25169 oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.

Achstattring 30
35396 Gießen

Kunsthandwerk und Malerei

Nicaraguanische Kunst findet sich hauptsächlich auf dem Gebiet des Kunsthandwerks. Bunte, intensive Farben, Holz oder Ton sind die bevorzugten Materialien. In den sog. Weißen Dörfern südlich von Managua, vor allem in San Juan de Oriente und in Masaya selbst, finden sich große Märkte mit Kunsthandwerk.

Kunsthandwerk auf dem Markt von Masaya

 

Die typischen Alltagsgegenstände angewandter Kunstfertigkeit sind Hängematten - das Produktionszentrum liegt im indigenen Stadtviertel Monimbó von Masaya - und die obligatorischen Schaukelstühle, die in keinem Haus fehlen dürfen.
 
Bekannt ist Nicaragua auch durch seine naive Malerei und die oftmals aufklärerisch ambitionierten Wandgemälde (murales)8.

 

Wandgemälde (mural) in Estelí

Der Archipel Solentiname ist ein weltvergessener Garten Eden im Nicaraguasee. Bis heute widmet sich fast jeder zweite der knapp 1.000 Einwohner des Archipels dem Kunsthandwerk.  Die Insel ist auch berühmt für ihre naive Malerei. Ihr ältester Vertreter heißt Rodolfo Arellano und lebt auf der Insel La Venada.

 

                                                                                                                   zurück

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.