Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Sur in Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik
Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Surin Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik

Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an

+49 641 25169 oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.

Achstattring 30
35396 Gießen

Projekte 2021

 

Bei der 45.Sitzung der städtischen Kommission „Städtepartnerschaft mit San Juan del Sur in Nicaragua“ am 10.November 2020 wurden die nachfolgenden Projekte zur Förderung beschlossen.

 

Durch die autoritäre Gesetzgebung haben wir in San Juan del Sur die letzten beiden NGO Partner verloren. Die Organisationen Fundacíon Tierra und Asociación de Mujeres Bahía "Gaspar García Laviana" (AMBAGGL) haben sich aus der Projektarbeit zurückgezogen. Der frühere Mitarbeiter von AMBAGGL, Edgard Menriquez Maliños, führt privat einen Teil der Projekte weiter.

 

01.Februar 2021

Projekt 1

 

Finanzierung des 1. Halbjahres der weiterführenden Schulausbildung in den ländlichen Siedlungen La Tortuga und Bernardino Díaz Ochoa.

 

Der Unterricht wird unter den notwendigen Hygienemaßnahmen durch die Corona-Pandemie durchgeführt. Ein Teil der Finanzierung wird für die Beschaffung und den Einsatz von Schutz-materialien aufgewendet.

 

Die Schüler und Schülerinnen treffen sich von Montag- bis Freitagabends in der Grundschule in La Tortuga und Bernadino Díaz Ochoa um gemeinsam zu lernen. Sie werden dabei von zwei Betreuer*innen unterstützt. Samstags haben sie Unterricht bei Lehrer*innen verschiede-ner Fachdisziplinen, die an Schulen in San Juan del Sur tätig sind.


Das Bildungsprogramm ist offiziell registriert. Die Noten und die Abschlüsse sind vom Nicaraguanischen Bildungsministerium anerkannt.

 

Handdesinfektion vor dem Schulgebäude Quelle: Edgard
Mit Abstand sicher Quelle: Edgard

 

Projekt 2

 

Neben unserem Wochenendschulprojekt und der damit verbundene Hilfe zur Vorbeugung gegen die Ausbreitung des Coronavirus, haben wir in weiteren ländlichen Siedlungen (Pochote, El Baston,Collado und Cangrejo) geplant Hygieneartikel und Verhaltens-informationen zu verteilen.

Material zur Verteilung Quelle:Antonia

 

27. Juni 2021

 

Zusatzprojekt

 

Damit der weiterführenden Schulausbildung in der ländlichen Siedlung Bernardino Díaz Ochoa weiterhin gewährleistet ist, unterstützen wir die Beschaffung von Tafeln und Tischen in einem kleinen zusätzlichen Projekt ab Sommer 2021.

 

In den Räumen der Schule in Bernardino Díaz Ochoa sind Acryltafeln beschädigt und eine nicht ausreichende Anzahl Tische für die Schüler vorhanden. Gerade in der Zeit der Pandemie ist auf Abstand im Unterricht zu achten. In San Juan del Sur wurden die Tische für die Schule am Standort Bernardino Díaz Ochoa in Auftrag (30. Juli) gegeben.

 

Mit einem Teil der Mittel für die Vorbeugung gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Projekt 2) wurden sogenannte Gesundheitsbrigarden finanziert, die in der ländlichen Region Aufklär-ungsarbeit betreiben und Schutzmittel für Hygienemaßnahmen verteilen.

Einblick in einen Unterrichtsraum in Bernardino Díaz Ochoa Foto: Edgard Henriquez Maliaño
Das werden die neuen Stühle für die Schule Foto: Edgard Henriquez Maliaño
Die neuen Stühle sind angekommen Foto: Edgard Henriquez Maliaño

 

Für die Absolvemt*innen von 2021 gab es eine im Dezember kleine Feierstunde. Zum Schuljahr 2022 haben sich rund 70 Schüler*innen eingeschrieben.

Ein Teil der Absolvent*innen mit ihrem Diplom Foto: Edgard Henriquez Maliaño
Feierstunde für die Absolvent*innen Foto: Edgard Henriquez Maliaño

 

Mit dem 2. Projekt wurden weitere Menschen in den Siedlungen mit Infor-mationen und Hygieneartikel versorgt werden. Darüber hinaus wurde medizi-nisches Material wie Thermometer, Blutdruckmessgeräte, Kleidung, Bett-wäsche und Lebensmittel für ältere Menschen verteilt.

Vorstellung der medizinischen Geräte Foto: Edgard Henriquez Maliaño
Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© 2022 Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.