Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Sur in Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik
Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Surin Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik

Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an

+49 641 25169 oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.

Achstattring 30
35396 Gießen

Veranstaltungen 2016

 

30 Jahre Städtepartnerschaft Gießen

mit

San Juan del Sur

 

1986 - 2016

14.Dezember 2016

gipanic auf dem Weihnachtsmarkt in Gießen

Unterstützt durch die Grupo Latino wird unsere Städtepartnerschaft auf dem Gießener Weihnachtsmarkt präsentiert. Justus Kaffee vom Weltladen, kleine Kunsthandwerke und Informationen werden unter dem Stadtkirchturm von heute 14.12.bis zum 16.12. und vom 19.12. bis zum 20.12. angeboten. Geöffnet ist von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand. Informationen gibt es zusätzlich und einen heißen Kaffee dazu.

Olga Rojas Calderon von Grupo Latino und Uwe Koperlik von gipanic im Verkaufsstand am Kirchenplatz

16.November 2016

Es war eine spannende Zeit

Von Donnerstag 10. November bis Mittwoch 16. November waren unsere Gäste  Faviola del Carmen Padilla Munguia und Leonel Jose Garcia Jacamo zu einem Besuch in der Partnerstadt Gießen. Ein Termin folgte dem nächsten und die beiden traten in drei öffentlichen Veranstaltungen auf. Im Zentrum des Besuches stand der Austausch über zukünftige Projekte und die Vertiefung der Partnerschaft.

Mit unseren Freunden aus San Juan del Sur kam die Wärme Mittelamerikas in unseren trüben November.

15.November 2016

Ein Besuch mit Lerneffekt

Nach 30 Jahren Städtepartnerschaft konnten wir wieder persönlich Anteil nehmen und aus erster Hand alles Neue aus San Juan del Sur erfahren. Faviola und Leonel waren begeistert wie präsent ihre Heimatstadt in Gießen ist und welches Bild die Gießener Bürger von "ihrem" San Juan del Sur haben. Sie waren beeindruckt wie freundlich und offen sie empfangen und aufgenommen wurden.

 

 

Der Informationsaustausch im Lokal International, begleitet von einem Auftritt der Gruppe Lechuga aus Marburg, war leider nur schlecht besucht. Das tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch. Die Gäste konnten das Tanzbein schwingen und sich mit Leckereien des Weltladens aus Gießen verwöhnen.

 

 

 

Keine alltägliche Begegnung: Nicaraguaner auf einem zehn Tonnen Berg aus feinstem Streusalz. Zu erleben beim Besuch des Stadtreinigungs- und Fuhramtes der Stadt Gießen. Alle Termine können wir an dieser Stelle nicht auflisten, aber neben der Besichtigung des Selbstlernzentrums der ZAUG in der Gießener Nordstadt, stand ein Treffen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt sowie eine Führung durch die Feuerwache mit auf dem Programm.

 

 

Ein Höhepunkt des Besuches war sicher der Ausflug in den gerade gefallenen Schnee in Ulrichstein im Vogelsberg. Jetzt konnte man gut nachvollziehen wofür das viele Salz benötigt wird. Die winterlichen Temperaturen waren schon eine Herausforderung, aber mit der entsprechenden Kleidung kein Problem. Ein Abstecher in die Altstadt von Marburg und der Besuch im Universitäts-klinikum brachten weitere Eindrücke.

 

Natürlich wurden viele Reden gehalten, aber wichtiger waren noch die Berichte unserer Gäste und, wie man am Kostüm erkennen kann, bekamen wir Gießener noch eine Darbietung zur nicaraguanischen Kultur in Form von landestypischen Tänzen geboten. Da müssen wir uns beim Gegenbesuch schon richtig anstrengen.

 

 

Das Bild zeigt alle Beteiligte des gelungenen Empfangs im Netanya Saal des Alten Schlosses in Gießen

03.August 2016

Einladung an unsere Gäste aus San Juan del Sur überreicht

Unser Vereinsmitglied Markus Arhold hat die Einladungen zu den Feierlichkeiten im November, an unsere Gäste Faviola del Carmen Padilla Munguia (Gemeindeverwaltung) und Leonel Garcia Jacamo (Gesundheitszentrum) im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens in San Juan del Sur übergeben. Die beiden haben schon über eine lange Zeit gemeinsame Projekte betreut und realisiert. Wir freuen uns sehr über ihren anstehenden Besuch und ihre aktuellen Berichte.

03.Juli 2016

gipanic 30 Jahre Städtepartnerschaft

Solidaritätsarbeit gestern, heute und morgen

Von der Solidaritätsbewegung zu Zeiten der sandinistischen Revolution bis zu den heutigen entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten hat unser Verein jede Stufe begleitet und erlebt.

 

Für Arbeitsbrigaden und andere Organisationen der 1980er Jahren standen vor allem die politischen Aktionen im Vordergrund. Ziel war die Unterstützung des nicaraguanischen Volkes im Einsatz für seine Befreiung und den Aufbau einer gerechten Gesellschaft. Das alles in radikaler Opposition zur Haltung der politischen Führung der Bundesrepublik, von der Regierung bis in die Stadtparlamente Deutschlands.

 

Die Städtepartnerschaft Gießen mit San Juan del Sur hatte die gleichen solidarischen Beweggründe und die gleichen politischen Gegner und Probleme in ihrer Entstehung wie viele andere. Es gab wahre Leserbriefschlachten die sich vorgeblich um Nicaragua drehten und weit vom Thema einer Städtepartnerschaft entfernt waren.

 

Nun sind wir 30 Jahre weiter und haben in der Geschichte der Städtepartnerschaft viele unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Bei Naturkatastrophen wurden Sammlungen durchgeführt und gemeinsam mit einer städtischen Kommission, über alle Parteigrenzen hinweg, wurden und werden Projektvorschläge diskutiert und mit städtischen Mitteln umgesetzt.

 

Die Besiegelung der Städtepartnerschaft fand am 04.Juli 1986 mit der Unterzeichnung der Urkunde statt. In diesem Jahr feiern wir das 30 jährige Bestehen, etwas verspätet mit Gästen aus San Juan del Sur, die die Partnerschaft über die gesamte Zeit begleiteten. Sie werden im November für eine Woche Gäste in Gießen sein.

 

Am Freitag 11. Novemeber feiert der Verein im Lokal international mit Musik und typischen Speisen. Die Stadt Gießen lädt für Samstag 12.11. zu einem Empfang im Netanya Saal des alten Schlosses.

 

Weitere Details zu diesen und anderen Veranstaltungen finden Sie in nächster Zeit hier.

06.September 2016

 Fest der Kulturen am 04.September vor dem Rathaus - Wir waren dabei!

 

Mit einem abwechslungsreichen Programm zeigten Kulturschaffende der freien Szene gemeinsam mit dem Stadttheater die kulturelle Vielfalt Gießens.

Das Wetter hatte ein Einsehen und verschonte uns bis zum frühen Nachmittag von Regen und Sturm.

 

Es gab einige Anfragen für San Juan del Sur als touristisches Ziel und vier ernste Gespräche zum Verein und unsere Arbeit.
Unser Stand war in einem gemeinsamen Pavillon mit der Deutsch Englischen Gesellschaft und dem Partnerschaftsverein zu Netanya in Israel aufgestellt.

 

18.Mai.2016

Vortrag zu Nicaragua und San Juan del Sur im Rahmen der Reihe: Kurs der Kulturen

Beim Kurs der Kulturen wird jede Woche ein anderes Land vorgestellt. Die inhaltlichen Schwerpunkte sind dabei unterschiedlich und befassen sich mit den verschiedenen Kulturen unter politischen, sozialen, kulturellen und religiösen Aspekten.
Ziel des Kurses ist der gleichberechtigte Austausch und das Kennenlernen verschiedener Kulturen. In Kooperation mit dem Nordstadtverein werden die drei Institutionen, die im Bildungszentrum Gießen Nord zusammenkommen, das Landgraf‐Ludwigs‐Gymnasium, die Mehrsprachige Nordstadtbibliothek und das ZAUG Selbstlernzentrum, mit wechselnden Zuständigkeiten regelmäßig zu kulturellen und informativen Veranstaltungen einladen. Die Gießener Nordstadt selbst ist bunt, vielfältig und kreativ. Dieser Heterogenität möchte die Veranstaltungsreihe mit einem breit gefächerten Angebot Rechnung tragen.

Rückblick auf den Neujahrsempfang der Gießener Partnerschaftsvereine und -organisationen.

 

Die acht Unterstützer der Gießener Städtepartnerschaften luden für den 16.Januar zum Neujahrsempfang in den Netanya Saal des Alten Schlosses nach Gießen. Es wurde eine Präsentation zu den Partnerstädten und Vereinen gezeigt. Nach kurzen einleitenden Worten von der Dezernentin Frau Eibelshäuser gab es eine musikalische Begleitung durch die Musikschule Gießen.

An den Ständen wurden typische Getränke und Leckereien angeboten. Zu San Juan del Sur schenkten wir Nicaraguakaffe (Justus Kaffee des Weltladens) aus und reichten unterschiedliche Tortilla Chips mit mehreren Dips und Bananen. Der Zuspruch und die Besucheranzahl übertrafen unsere Erwartungen bei weitem.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.