Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Sur in Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik
Städtepartnerschaft Gießen - San Juan del Surin Nicaragua Unsere Nachbarn vom Pazifik

Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an

+49 641 25169 oder

nutzen Sie unser Kontaktformular.

Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.

Achstattring 30
35396 Gießen

Veranstaltungen 2014

Konzertlesung zum 90. Geburtstag

 

"Etwas, das im Himmel wohnt"

 

am 26.11.2014 19:30 Uhr in der PetruskircheWartweg 9

35392 Gießen

 

VVK-Stellen:

  • ALPHA Buchhandlung Filiale Gießen, Schulstraße 2, Tel: 0641-77885 / E-mail: giessen@alpha-buch.de

  • Kirchenladen Marktplatz 7, 35390 Gießen, Tel.: 0641-9698535

  • Weltladen Gießen, Bismarckstraße 9, 35390 Gießen Tel: 0641-791064

  • Reservierung auch unter Tel. 0641-23535

 Eintritt: VVK 13 Euro, erm. 10 Euro, Abendkasse 15 Euro

Ernesto Cardenal, Dichter, Priester und Revolutionär aus Nicaragua, kämpft seit mehr als einem halben Jahrhundert für eine gerechtereWelt. Als Priester, der das Paradies nicht im Jenseits sucht. Als Dichter, dessen Versepolitisch sind. Und als politischer Mensch, der dieWelt als Ganzes in den Blick nimmt. In einer globalen Welt, die gerade in diesen Tagen Verantwortungslosigkeit, Gier und Korruption in ganz neuem Ausmaß erlebt, ist Cardenal als Vertreter der urchristlichen Vorstellung von Gerechtigkeit so bedeutend wie vor fünfzig Jahren.

 

Durch den Erfolg der letzten Tournee im Juni diesen Jahres - anlässlich der Verleihung des Theodor - Wanner-Preises für sein heraus ragendes Engagement im Dialog der Kulturen wurde die Veröffentlichung eines neuen Gedichtbandes mit den neuesten sowie noch unveröffentlichten Gedichten Ernesto Cardenals (Titel: "Etwas, das im Himmel wohnt"),beschlossen, für dessen Bekanntmachung eine Tournee im November stattfinden wird.

 

Diese Tournee ist zudem eine gute Gelegenheit Ernesto Cardenals 90. Geburtstag vorzufeiern.

 

Begleitet vom Grupo Sal DUO wird der Dichter Gedichte aus dem neuen Gedichtband sowie aus allen seinen Schaffensperioden vortragen.

 

Lutz Kliche,Übersetzer und langjähriger Freund Ernesto Cardenals, wird die deutsche Übersetzung lesen.

 

Grupo Sal feierte im Jahr 2012 ihr 30-jähriges Bestehen

seit 1982 ist die Gruppe im deutschsprachigen Europa eine „Stimme Lateinamerikas“. Gemeinsam mit prominenten Schauspielern, Schriftstellern, Journalisten und Theologen hat Grupo Sal zahlreiche musikalische

Collagen zu brisanten Themen entwickelt und damit das Bewusstsein für die Schönheiten, aber auch die Probleme Lateinamerikas über Jahrzehnte hin geschärft.

Die Poesie des Alltags, die geheimnisvolle Magie der Liebe, die Behauptung der Würde gegen Willkür und Unrecht, die Sehnsüchte der Seele: Einfühlsam,atmosphärisch passend glänzt das Grupo Sal DUO im Wechselspiel zudem literarischen Vortrag mit zeitgenössischen, lateinamerikanischen Liedern.

 

Rückblick auf die grandiose Veranstaltung mit Ernesto Cardenal und dem Duo Grupo Sal am 26.November

Der Abend des 26.November wird Vielen in sehr guter Erinnerung bleiben. Ernesto Cardenal war zu Gast in der Petruskirche in Gießen. Das Duo Grupo Sal nahm die leisen, doch wortgewaltigen Aussagen in zarten Tönen auf und schaffte gemeinsam mit dem Übersetzer Lutz Kliche eine greifbare Atmosphäre über das Leben von Ernesto Cardenal und den Zuständen im revolutionären und heutigen Nicaragua.

Es ist eine Freude die pointierten Texte mit ihren gefühlvollen treffsicheren Aussagen zu hören und dabei Ernesto Cardenal zu beobachten, wie er selbst mit fast 90 Jahren sein verschmitztes Lächeln und eine gleitende Handbewegung zur Begleitung nutzt.

 

In einem kurzen Gespräch nach der Veranstaltung sagte Cardenal, er möchte am Liebsten sofort wieder zu einer Tournee gegen den Bau des Nicaraguakanals aufbrechen und eine breite Oposition zu diesem Projekt fördern. Unsere Partnerstadt San Juan del Sur wird wahrscheinlich in den Strudel des riesigen Bauwerkes gezogen werden. Einige wenige Menschen werden den Reichtum einstreichen, aber für die Natur und die Mehrheit der Menschen wird es eine Katastrophe.

Gefragt, was sein größter Wunsch für seinen Geburtstag am 20.Januar ist antwortete er: "Am Besten keinen Geburtstag feiern, da merkt man nur das man älter wird und das ist immer mit viel Wirbel und Aufregung verbunden."

 

Eine Fotostrecke zum Abend mit Ernesto Cardenal wird in Kürze in unserem Archiv eingestellt.

Ernesto Cardenal trägt sich in das goldene Buch der Stadt Gießen ein

über-lebens-welten 2.0

Eine Ausstellung über Lebenswege in Zeiten von Krise, Freihandel und sandinistischer Regierung in Nicaragua

Dauer der Ausstellung von Montag 26.05.2014 bis Freitag 20.06.2014

Öffnungszeiten
Montag - Freitag:   08:00 - 18:00 Uhr
Samstag:              08:00 - 13:00 Uhr

Sonntag nur in Verbindung mit anderen Veranstaltungen

 

Über-lebens-welten 2.0
Die neue Ausstellung des Informationsbüros Nicaragua zeichnet über sechs Jahre Lebenswege von Menschen in Nicaragua nach - einem Land, in dem mit der aktuellen sandinistischen Regierung zwar Sozialprogramme aufgelegt werden, aber mit dem Abschluss des mittelamerikanischen Freihandelsabkommens CAFTA weiterhin neoliberale und nicht menschenwürdige Ziele die Wirtschaftspolitik bestimmen. In Bildern und Texten geben insbesondere Frauen in prekären Beschäftigungsverhältnissen im informellen Sektor der Städte, auf dem Land und in den Weltmarktfabriken sehr persönliche Antworten auf diese Herausforderungen der Überlebensökonomie und die Frage, ob die Krise eine Auswirkung hat/te. Vertreter*innen der sozialen Bewegung und aus Nicht-Regierungs-Organisationen ergänzen diese Antworten durch ihre politisch analytischen Einschätzungen der Situation.
 
Die Begegnung mit den Lebensgeschichten der Protagonist*innen, mit ihren Träumen und Befürchtungen, mit ihren Zwängen und Perspektiven im "armen" Nicaragua regen an, die eigene Lebenswirklichkeit in einem globaleren Kontext zu sehen und zu verstehen.

Postkarten Flyer zur Ausstellung
Postkarte_ueberlebenswelten2.0_allgemein[...]
PDF-Dokument [170.0 KB]
Poster zur Ausstellung in Gießen
Poster_Ausstellung_Lebenswege Nicaragua_[...]
PDF-Dokument [415.9 KB]
Artikel Gießener Zeitung von Carolin Beinrotham 28.05.2014
Ausstellung Rathaus.pdf
PDF-Dokument [140.2 KB]
Artikel Gießener Anzeiger 28.05.2014 (kjf) Foto: Frahm
Rechte als Frau - Gießener Anzeiger.pdf
PDF-Dokument [276.4 KB]

Präsenz auf der Landesgartenschau in Gießen mit einer Partnerschaftsbank und Informationsstand am 15.Juni.2014 zur Partnerschaft

Informationstag mit Stand am Sonntag 15.Juni ab 10:30 Uhr

Artikel des Gießener Anzeigers zur Präsentation der Partnerstädte auf der Landesgartenschau.
Gießener Anzeiger 16-06-2014.pdf
PDF-Dokument [54.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2018 Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Gießen / San Juan del Sur und Region in Nicaragua e.V.